Übersicht

Haushalt

SPD lehnt den Haushalt 2017 ab

Zur Begründung sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hanjo Iwanowitsch in der Sitzung der Stadtvertretung am 22.2.2017 laut Manuskript Folgendes (es gilt das gesprochene Wort): »Die SPD-Fraktion hat nicht grundsätzlich ein Problem mit den hohen Defizitzahlen, die Herr Rachfahl eben im…

Stadtvertretung am 26.2.2014

Auf der Sitzung der Stadtvertretung hat die SPD einen Antrag zu einem Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Neudorf sowie einen Antrag zum Stadtfest eingebracht; außerdem hat Hans-Georg Westphal in seiner Haushaltsrede für die Fraktion unsere Zustimmung zum Haushaltsentwurf…

Eutiner SPD stützt Landtagskandidatur von Regina Poersch

Einmütig unterstützen die Eutiner Sozialdemokraten die erneute Landtagskandidatur von Regina Poersch. Auf ihrer Jahreshauptversammlung wurden die Eutiner Delegierten Uwe Tewes, Hans-Georg Westphal, Hans Rech, Regina Poersch, Gisela Poersch und Benno Orlick beauftragt,…

Eutiner Festspiele

In der Stadtvertretung am 28.10.2008 wurde abgestimmt über weitere Zahlungen an die Festspiele, die eine drohende Insolvenz abwenden und den Fortbestand der Festspiele sichern sollten. Die Abstimmung ist mit 17:5 Stimmen für die Zahlung ausgegangen – wir gratulieren den…

SPD stimmt Haushalt 2008 zu

Anders als in den vergangenen Jahren stimmt die SPD in diesem Jahr dem Haushalt zu, denn »er trägt – gewollt oder nicht – deutlich sozialdemokratische Handschrift«, wie unser Fraktionsvorsitzender Hans-Georg Westphal in der Stadtvertretung ausführt. Lesen Sie seine…

SPD stimmt Haushalt 2008 zu

Anders als in den vergangenen Jahren stimmt die SPD in diesem Jahr dem Haushalt zu, denn »er trägt – gewollt oder nicht – deutlich sozialdemokratische Handschrift«, wie unser Fraktionsvorsitzender Hans-Georg Westphal in der Stadtvertretung ausführt. Lesen Sie seine…

Der Nachtragshaushalt 2007 …

verschlimmbessert nur den misslungenen Haushalt 2007, den die SPD aus gutem Grund abgelehnt hatte. Auch dem Nachtragshaushalt können wir daher nicht zustimmen.