Landtagsabgeordnete Regina Poersch informiert über landespolitische Themen

Die Landtagsabgeordnete Regina Poersch mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Eutin am 4. Februar 2017
Die Landtagsabgeordnete Regina Poersch mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Eutin am 4. Februar 2017
Regina Poersch mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Eutin

 

Kritik am schulpolitischen Zickzack-Kurs der CDU

Beim heutigen Info-Stand der Eutiner SPD informierte die SPD-Landtagsabgeordnete Regina Poersch auf dem Eutiner Marktplatz über ihre politischen Aktivitäten und aktuelle landespolitische Themen. Die Bürgerinnen und Bürger bewegte u.a. die Forderung der Landes-CDU nach einer Rückkehr zum G9-Abitur. Poersch beschrieb die Forderung als unerträglichen Zickzack-Kurs und als Zeichen dafür, dass der CDU echte Wahlkampfthemen fehlten. „Anstatt in den betroffenen Schulen nach der gerade erfolgten Umstellung erstmal Ruhe einkehren zu lassen, rudert die CDU wieder zurück.“ Regina Poersch kandidiert bei der Landtagswahl im Mai erneut für den Landtagswahlkreis Plön/Ostholstein.

Dies war der dritte Info-Stand der Eutiner SPD seit November 2016. Das Interesse der Bürger_innen war erneut groß.  Dabei profitiert auch die Eutiner SDP von einer wahrnehmbaren Änderung in der öffentlichen Meinung. So überreichte ein Sympathisant dem Ortsvereinsvorsitzenden während der Veranstaltung seinen Mitgliedsantrag. Nach einigen Neueintritten im vergangenen Jahr ist dies für die Eutiner SPD bereits der zweite Antrag im laufenden Jahr.