Jahreshauptversammlung 2016

Eröffnung und Grußworte

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Eutiner SPD-Ortsvereins fand am 19.03.2016 im Riemannhaus in Eutin statt. Im Anschluss an die Eröffnung durch den Vorsitzenden Uwe Tewes richteten sich der SPD-Kreisvorsitzende (und Landtagsabgeordnete) Lars Winter sowie die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn an die Versammlung. In ihren Grußworten sprachen sie Themen an, die derzeit auf Kreis- und Bundesebene diskutiert werden und auch auf lokaler Ebene von Bedeutung sind. Beide würdigten die gute Zusammenarbeit mit dem Eutiner Ortsverein. Neben Hagedorn und Winter wohnte Burkhard Klinke, einer der Stellvertreter im Kreisvorstand, der Versammlung bei.

Nachlese zur Bürgermeisterwahl

Zu den Themen, die während der Jahreshauptversammlung diskutiert wurden, zählten die Innenstadtsanierung sowie die Bürgermeisterwahl. Die Landtagsabgeordnete Regina Poersch, SPD-Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Eutin, hat über den von ihr und ihrem Team geführten Wahlkampf berichtet, eine Analyse der verlorenen Wahl vorgenommen und sich anschließend einer offenen und kritischen Diskussion gestellt.

Berichte und Entlastung des Vorstandes

Anschließend standen die Rechenschaftsberichte auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende, der Kassenwart sowie die Fraktion und die Kreistagsabgeordneten berichteten über ihre Aktivitäten, bevor die Vorstandsmitglieder von den Mitgliedern entlastet und für ihre gute Arbeit gewürdigt wurden.

Wahl zusätzlicher Beisitzer des Vorstandes

Bereits im Vorjahr wurde der Vorstand des Ortsvereins für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Ihm gehören weiterhin Uwe Tewes (Vorsitzender), Katja Behrends und Kerstin Bruhn (beide als stellvertretende Vorsitzende) Reinhard Lettow (Kassenwart) und Ute Blanck (Schriftführerin) an.

Neben den bisherigen Beisitzern des Vorstandes (Günter Alles, der SPD-Fraktionsvorsitzende der Eutiner Stadtvertretung Hans-Georg Westphal, Elfriede Welack und Jörg Rödiger) wurden Detlef Kloth, Klaus Kibbel und Oliver Schmidt-Gutzat als zusätzliche Beisitzer gewählt.

Mitgliederzahl stabil

Der Vorsitzende Tewes berichtete über die Anzahl der Mitglieder der Eutiner SPD, die sich im Vergleich zum Vorjahr um ein Mitglied erhöht und damit bei knapp über 100 auf dem Vorjahresniveau gehalten hat. In den kommenden Jahren gilt es allerdings, Interessierte innerhalb der jüngeren Generation für eine Mitarbeit zu gewinnen.

Langjährige Mitglieder gewürdigt

Abschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt, allen voran Manfred Rath mit der goldenen SPD-Nadel für 50 Jahre Mitgliedschaft. Rath beteiligt sich noch immer aktiv an den öffentlichen Vorstandssitzungen. Ebenfalls für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Klaus-Peter Scheffler geehrt, des weiteren Hans-Georg-Westphal und Joachim Wendrich für 45-jährige Mitgliedschaft sowie Gerhard Niemeck und Barbara Börger für 40- bzw. 35-jährige Mitgliedschaft.