Ortsverein

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Eine harmonische Begleitung zur beginnenden Kommunalwahl stellte unsere unter der Leitung des Vorsitzenden Uwe Tewes stattfindende Jahreshauptversammlung dar, die vom Kreisvorsitzenden Lars Winter (MdL) mit fachkundigen Beiträgen aus dem Geschehen in der Landespolitik begleitet wurde.

Nach der Ehrung der anwesenden langjährigen Mitglieder – Rainer Krug (40 Jahre Mitgliedschaft), Waltraud Hartwig (30 J.), Regine Jepp (25 J.), Rainer Suhr, Klaus Kibbel und Elisabeth Jensen (je 20 J.) – folgten Rechenschaftsberichte des Vorstandes und des Kassenwartes sowie Hans-Georg Westphals für die Fraktion in der Eutiner Stadtvertretung und Karlheinz Jepps für die Kreistagsfraktion. Mit der Vorstellung der Kommunalwahlplakate wurde gleich auch die derzeit gewichtigste Aufgabe von Partei und Fraktion thematisiert.

Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen entlastet, sodass unter der Ägide des bewährten Wahlleiters Hans Rech die folgenden Wahlgänge durchgeführt werden konnten.

2013-04-19_215207Bei den Vorstandswahlen schließlich gab es keine Überraschungen: alle Funktionsträger – der Vorsitzende Uwe Tewes, die stellvertretende Vorsitzende Katja Behrends, der stellvertretende Vorsitzende Hanjo Iwanowitsch und der Kassierer Reinhard Lettow – wurden in ihren Ämtern deutlich bestätigt. Rotraud Tewes, die auf eigenen Wunsch aus dem Amt der Schriftführerin ausschied, fand ihre Nachfolgerin in Ute Blanck.

Zu Beisitzerinnen und Beisitzern im Vorstand wurden mit breiten Mehrheiten Günter Alles, Gabriele Appel, Klaus Kibbel, Detlef Kloth, Dennis Spack, Elfriede Welack und Hans-Georg Westphal gewählt.

Das Amt der Kassenprüfer bekamen Karlheinz Jepp und Manfred Rath übertragen.

Der formale Teil war das eine – doch Parteileben bedeutet eben auch miteinander klönen in lockerer Atmosphäre. Bei Pannfisch an Buttergemüse, Putengeschnetzeltem in Champignonrahm, Salaten oder Schweinebraten wurde nach Abschluss der Wahlen die Küche des Brauhauses getestet und für gut befunden, aber auch so manche strittige Frage aus der großen und der kleinen Politik diskutiert.

Für den Ostholsteiner Anzeiger berichtet Hartmut Buhmann.