Fraktion

Bürgermeister Schulz für eine Gemeinschaftsschule in Eutin

Auch Bürgermeister Schulz hat sich nun klar positioniert: er empfiehlt dringend die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule, wie dem Artikel Hartmut Buhmanns im Ostholsteiner Anzeiger zu entnehmen ist. Diese Empfehlung entspricht voll und ganz dem Kurs der Eutiner SPD.

Gute Gründe für die Entscheidung sind in der hier einsehbaren Verwaltungsvorlage für den Schulausschuss am 5.2.2008 nochmals benannt worden. Sie verdeutlichen, dass eine vernünftige Entscheidung in Eutin nur für die Gemeinschaftsschule ausfallen kann.

Wir hoffen sehr, dass die CDU Eutin über ihren ideologischen Schatten springt und dem Wunsch der Schulkonferenz – Eltern, Lehrer und Vertreter von 650 Schülern – der Wilhelm-Wisser-Schule (und der Empfehlung ihres eigenen Bürgermeisters) folgt, eine Gemeinschaftsschule einzurichten.