Pressemitteilungen

Wachtelkönig im Brutgeschäft gestört? – SPD verlangt Erklärung

Als die für den Bau der Kerntangente vorgesehenen Brachflächen im Auftrag der Stadt geräumt wurden, sind offenbar größere Flächen als sie für den Bau der Kerntangente gebraucht werden gemäht worden, darunter auch Ausgleichsflächen und damit das Brutgebiet des auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehenden Wachtelkönigs.

Die SPD Eutin protestiert vehement und fordert eine Erklärung.

Die ganze Meldung lesen Sie hier.